Aktive Vorbeugung

Zum Thema

Ausgewogene Ernährung und starke Immunabwehr

Mit Start der kalten und nassen Jahreszeit beginnt auch die Erkältungssaison. Dann ist es besonders wichtig, drohenden Infekten Paroli zu bieten. Eine ausgewogene Ernährung spielt dabei eine wesentliche Rolle. Gerade Gemüse und Obst, Milchprodukte sowie pflanzliche Öle enthalten reichlich Antioxidantien. Diese neutralisieren sog. „Freie Radikale“, die unsere Zellen und damit unseren Organismus angreifen und schädigen können.

Von essenzieller Bedeutung sind überdies Vitamine. Diese benötigt unser Körper, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Die meisten Vitamine kann der menschliche Organismus nicht in ausreichendem Maße selbst herstellen. Er muss sie daher über die Nahrung aufnehmen.

Diesen Nährstoffbedarf kann ein gesunder Körper in der Regel durch den regelmäßigen Verzehr von Obst und Gemüse decken. Überdies enthalten diese Produkte sog. „sekundäre Pflanzenstoffe“. Diese natürlichen Substanzen schützen vor einer Vielzahl von Krankheiten. So können etwa Carotinoide, Phytosterine oder Phytoöstrogene antioxidative Wirkung haben oder unseren Blutdruck positiv beeinflussen.

Zudem benötigt unser Immunsystem etliche Mineralstoffe, um zu Höchstform aufzulaufen. Die antivirale Wirkung von Zink unterstützt beispielsweise die Abwehr von Erkältungsviren. Rindfleisch und Vollkornprodukte sind zuverlässige Zinklieferanten.

Ebenso wichtig ist das Spurenelement Selen. Es ist Bestandteil vieler Enzyme, die beim Abfangen Freier Radikaler eine Rolle spielen. Selen kommt vor allem in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch und Fisch vor.

Zum Thema

Stress vermeiden

Ist unser Immunsystem geschwächt, haben es Krankheitserreger umso leichter, in unseren Körper einzudringen.

Und ist unser Immunsystem ohnehin schon überfordert, bleibt die Erkältung auch selten auf die Nasenschleimhäute beschränkt. Die Viren können sich ausbreiten und auf Nasennebenhöhlen, Rachenschleimhäute oder Bronchien übergehen. Und im nächsten Schritt haben es sogar Bakterien leichter, in den geschwächten Körper einzudringen. Sie überlagern die ursprünglich virale Infektion – es kommt zur sog. „Superinfektion“.

Verschiedene Faktoren wie Stress, zu wenig Schlaf, unregelmäßige oder vitaminarme Mahlzeiten rauben dem Körper die natürlichen Abwehrkräfte. Eine ungesunde Lebensweise begünstigt sowohl die Entstehung als auch die Ausbreitung einer Erkältung. Wer gesund bleiben möchte, sollte seinem Körper also Gutes tun und ihm unnötige Stressfaktoren und Belastungen ersparen.

Zum Thema

Sport mit Maß

Verbessert regelmäßiges Training die Infektabwehr? Diese Frage lässt sich mit einem klaren „Jein“ beantworten. Unbestritten stärkt sportliche Betätigung das Immunsystem – auch gegen Husten, Schnupfen oder Bronchitis. Intensives Training wie z. B. Leistungssport hingegen bewirkt eher das Gegenteil. Profisportler sind häufiger krank, weil die permanente Höchstleistung ihr Immunsystem belastet. Große Anstrengungen und Erschöpfung – übrigens auch psychischer Stress – machen den Körper anfälliger für Angriffe von Viren und Bakterien. Ein Effekt, der bis zu zehn Tage nachwirken kann.

Fazit: Bei hohem, dauerhaftem Körperstress können wichtige Immunfaktoren abnehmen. Das gilt für die in den Nasen- und Rachenschleimhäuten gebildeten Antikörper (Immunglobulin A, IgA), die Killerzellen sowie den Botenstoff TNF-alpha, der unser Immunsystems stimuliert. Im Winter trocknen zudem Kälte sowie Heizungsluft in Wohnräumen die Schleimhäute aus. Dies erschwert den Abtransport von Krankheitserregern und Verunreinigungen.

Bereits bei einer harmlosen Erkältung arbeitet das Immunsystem auf Hochtouren. Im Falle eines akuten Infektes sollten Sie also sportliche Aktivität strikt begrenzen bzw. sogar meiden, um Ihren Körper nicht zusätzlich zu schwächen.

Zum Thema  Sport und Erkältung

Sport und Erkältung

Sport kräftigt nicht nur Muskulatur und Organe, sondern aktiviert auch unsere Immunabwehr.

Zum Thema  Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Wie wirkt Umckaloabo®? Und was sollte man bei der Einnahme beachten, um bestmögliche Wirksamkeit zu erzielen? Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen.

ISO-Arzneimittel GmbH & Co. KG
Bunsenstraße 6-10
76275 Ettlingen

Mehr von Schwabe

Telefon 0800 000 52 58
Telefax 0800 100 95 49

Ein Unternehmen der

Logo Unternehmensgruppe Schwabe Pharma Deutschland - From Nature. For Health.